Alistair Brownlee Alistair Brownlee

Alistair Brownlee

Alistair Brownlee war bei den letzten beiden Olympischen Spielen unschlagbar. Seine Leistungen werden durch die Tatsache unterstrichen, dass er sich wie kein anderer auf die großen Ereignisse der Saison vorbereiten kann. Er und sein Bruder Jonathan sind dafür bekannt, dass sie ihr volles Potenzial ausschöpfen und das Tempo auf dem Rad und beim Schwimmen diktieren. Es ist jedoch Alistairs Laufstil, der seinen Sieg mehr als einmal besiegelt hat. Er ist der einzige Athlet, der ein olympisches Gold im Triathlon verteidigt hat und kann zwei Weltmeistertitel vorweisen.

2019 nahm er die Herausforderung an, beim Ironman zu starten, indem er sich für die Weltmeisterschaften qualifizierte, wo er bei seinem Debüt den 21. Platz belegte. Die Lehren aus Kona führten dazu, dass er den Western Australia Ironman gewann und den Streckenrekord brach. Alistairs jüngste Leistungen in der World Triathlon Series machen ihn zu einem ernsthaften Anwärter auf die höchsten Ehren bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Als Jugendlicher war er ein hervorragender Bergläufer und Cross-Country-Läufer - er wurde Zweiter bei den englischen Junioren-Cross-Country-Meisterschaften und gewann mehrmals den Titel in der Grafschaft Yorkshire.

Er begann ein Medizinstudium in Cambridge, doch als er 2006 die Junioren-Weltmeisterschaft gewann, beschloss er, sich ganz auf den Sport zu konzentrieren. Er schrieb sich an der Universität von Leeds ein - einer Stadt, in der Triathlon sehr gut unterstützt wird - und zog zurück nach Yorkshire, wo er die meiste Zeit des Jahres trainiert.

Errungenschaften:

  • 2x Olympisches Gold (2012, 2016)
  • 2x ITU-Weltmeister (2009, 2011)
  • 2x Ironman-Meister
  • 3x Europameister (2010, 2011, 2014)
  • Meister der Commonwealth Games 2014
  • U23-Weltmeister 2008
  • ITU-Junioren-Weltmeister ITU 2006

Trivia: Alistair wurde bei den Neujahrsehrungen 2013 für seine Verdienste um den Triathlon zum Mitglied des Britischen Empire (MBE) ernannt. Sein Vater Keith war ein Läufer und seine Mutter Cathy eine Schwimmerin. Brownlee hat zwei jüngere Brüder, Jonathan und Edward. Sein jüngerer Bruder Jonathan Brownlee ist ebenfalls ein erfolgreicher Triathlet mit einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2012 und einer Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2016. Sein jüngster Bruder Edward ist ein begeisterter Sportler und trainiert Rugby und Wasserball.

Alistair Brownlee
Alistair Brownlee Alistair Brownlee
Alistair Brownlee Alistair Brownlee
Alistair Brownlee Alistair Brownlee

Um unsere Dienste ordnungsgemäß bereitstellen zu können, verwendet die Pho3nix Stiftung Informationen, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden (Cookies). Wenn Sie in den Einstellungen Ihres Browsers die Speicherung von Cookies aktiviert haben, werden diese auf Ihrem Endgerät abgelegt. Sie können in Ihrem Browser Bedingungen für die Speicherung oder den Zugriff auf Cookies festlegen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.